Umgestaltung der Johannesstraße

Darum geht es:

Die Umgestaltung und Aufwertung der Johannesstraße insgesamt wurde mit der Planung des ersten Abschnitts zwischen Gutenbergstraße und Ludwigstraße als Musterabschnitt begonnen. Hier wurden die Gestaltungsprinzipien festgelegt. Als eine Maßnahme im sog. Stadtentwicklungsprogramm wurde der außerhalb des Sanierungsgebiets gelegene Straßenabschnitt umgebaut. Die Resonanz der Bevölkerung war größ- tenteils sehr positiv. Folglich wurde die Planungskonzeption weitergeführt bis zur Traubenstraße. Darauf aufbauend wird nun die Planung für die beiden im Sanierungsgebiet gelegenen Abschnitte Ludwigstraße bis Schloßstraße konkretisiert mit dem Ziel, diese beiden Abschnitte voraussichtlich im Jahr 2020 umzubauen.

Für die Johannesstraße (Abschnitte Ludwigstraße bis Schloßstraße) liegen die Kosten bei 1.030.000 Euro, die Obergrenze der Förderung liegt bei 250 Euro pro qm, d.h. es sind zusätzliche städtische Haushaltsmittel notwendig. Die erforderlichen Mittel wurden vom Gemeinderat für den Doppelhaushalt 2018/2019 bewilligt. Beim Tiefbauamt wird aktuell die Ausführungsplanung vorbereitet.

Weitere Abschnitte der Johannesstraße sind zur Umgestaltung vorgesehen, wenn das Sanierungsgebiet entsprechend erweitert worden ist.

Letzte Aktualisierung: April 2020

 

 

 Beteiligungsstatus

Eine Information der Anwohner ist vor Baubeginn vorgesehen.

Aktuelles

Ergebnisprotokoll und Präsentation des 20. Platzgesprächs Bismarckplatz online!

Ergebnisprotokoll und Präsentation des 20. Platzgesprächs Bismarckplatz vom 2. Februar 2019 sind nun online!

Protokoll des Steuerungskreis- treffen online!

Das Ergebnisprotokoll des 26. Treffen des Steuerungskreises vom 8. April 2019 ist nun online!